Ein Ausnahmezustand

Nach der Bestattung beginnt für die Angehörigen die schwerste Trauerphase. Sie müssen ihren Alltag ohne den Verstorbenen neu gestalten und sind von dieser Situation oft überfordert. Es kann zu einer seelischen Krise kommen, in der Hilfe von außen notwendig wird. Es ist nicht ganz leicht, selbst einzuschätzen, was „normal“ ist. Wenn der Schmerz Sie überwältigt, sollten Sie keinesfalls zu lange zögern, denn Sie sind nicht allein. Neben Selbsthilfegruppen gibt es sensible kirchliche und psychologische Ansprechpartner, die dafür ausgebildet sind, Hilfestellung zu leisten. Bitte sprechen Sie uns an, wir vermitteln Ihnen Telefonnummern und Adressen.